Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Mädchen eine Chance geben- Projektbesuch bei FLORIKA in Bulgarien

Juliane v. Krause traf im Rahmen des projektbesuches ehemalige Teilnehmerinnen des Florika Projektes, um sich über die nachhaltigen Wirkung zu informieren. Foto: © Stop dem Frauenhandel

Das Projekt FLORIKA arbeitet vorbeugend gegen Frauenhandel. Durch gezielte Bildungsarbeit und Förderung von Roma-Mädchen und Aufklärung in den Familien kann erfolgreich verhindert werden, dass Mädchen aus Not auf die Versprechen von Menschenhändlern in ihrer Stadt Burgas in Bulgarien hereinfallen.

Juliane von Krause, Geschäftsführerin von STOP dem Frauenhandel, Christina Vesselinova, Beraterin bei JADWIGA München und Renate Staudenmeyer von TERRE DES FEMMES überzeugten sich bei einem Besuch vor Ort von der erfolgreichen Arbeit und sprachen mit ehemaligen Teilnehmerinnen des Programmes.

Durch Spenden für Aktion STERNSTUNDEN e.V. des Bayerischen Rundfunks, TERRE DES FEMMES und STOP dem Frauenhandel  kann diese pädagogische Arbeit und Aufklärung geleistet werden.

Unterstützen Sie diese präventive Arbeit für benachteiligte Mädchen bei FLORIKA mit Ihrer Spende!

 Spendenbutton